HATHA-YOGA nach Sivananda Art:

… zeigt uns den Weg zu vollkommener Gesundheit, zur Kontrolle der Gedanken und zum Frieden mit dem eigenen Selbst, den Anderen und der Welt.

Die Yogastellungen (Asanas) sind für jeden geeignet, unabhängig von Alter und Trainingszustand und haben wohltuende Wirkungen auf Körper, Geist und Seele:

  • Erhalt/Förderung der Beweglichkeit
  • Aufbau von Muskelkraft und Muskellänge
  • Stärkung des Atmungs- und Kreislaufsystems
  • Bessere Nährstoffversorgung aller Gewebe
  • Prävention und Linderung chronischer Erkrankungen (Herz-Kreislauf, Asthma, Depressionen, Übergewicht…)
  • Korrektur von Fehlstellungen/Haltungsschäden (z.B. Rundrücken)

Durch Meditation und Atemübungen (Pranayama) erreichen wir:

  • Körperliche und geistige Tiefenentspannung und Ausgeglichenheit
  • Stressbewältigung
  • Verzögerung des Alterungsprozesses
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit

HORMON-YOGA:

… ist eine spezielle Übungspraxis, die Hatha- und Kundalini Yoga verbindet. Die Drüsen und Organe werden dadurch angregt, zu einer gesunden Funktionsweise zurück zu kehren oder diese aufrecht zu erhalten.

Das gesamte Hormonsystem wird auf natürliche Weise angeregt, was das Wohlbefinden innerhalb kürzester Zeit steigert. Viele Beschwerden, die durch ein Ungleichgewicht verschiedener Hormone erzeugt werden, finden deutliche Linderung. Dies wurde vielfach in ärztlichen Fallberichten nachgewiesen.